GSMN Schweiz AG, Privatklinik Bethanien

Qualitätsberichte

Struktur Kategorie Jahr publiziert am Aufrufe Download
eQB H+ 2017 Akutsomatik 2017 29.5.2018 7 pdf (694.9 kB)
eQB H+ 2016 Akutsomatik 2016 6.6.2017 124 pdf (690.4 kB)
Qualitätsbericht nach Struktur H+ (PDF) 2015 Akutsomatik 2015 22.8.2016 106 pdf (916.5 kB)
Qualitätsbericht nach Struktur H+ (PDF) 2014 Akutsomatik 2014 8.5.2015 165 pdf (615.9 kB)
Qualitätsbericht nach Struktur H+ (PDF) 2008 Akutsomatik 2008 21.6.2009 512 pdf (306.5 kB)

Strategie

Qualitätsstrategie und –ziele

Unter Qualitätspolitik verstehen wir die Vorgaben für alle Massnahmen, die nötig sind, die Gedanken des Leitbildes und der Vision umzusetzen. 

Patienten
Im Umgang mit unseren Patienten sind wir respektvoll, zuvorkommend und authentisch. Wir gehen kompetent und individuell auf ihre Bedürfnisse ein.

Ärzte und Partner
Eine auf Vertrauen basierende Beziehung zu unseren akkreditierten Ärzten und unseren Partnern ist die Grundlage für eine solide Partnerschaft und eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Die fachliche und persönliche Kompetenz der Mitarbeitenden wird ernst genommen. Die persönlichen Fähigkeiten können sach- und fachgerecht eingebracht werden.Durch eine sorgfältige Personalauswahl, regelmässige aufbauende Mitarbeiter-Fördergespräche und gezielte Weiterbildungen schaffen wir die dazu notwendigen Voraussetzungen.Im eigenen Aufgabenbereich darf und muss gemäss bestehender Handlungsrichtlinien eigenverantwortlich gearbeitet werden. Ergänzend dazu wird mit bereichsübergreifenden Sitzungen und Veranstaltungen zu speziellen oder aktuellen Themen die Zusammenarbeit und die gemeinsame Arbeitshaltung im Sinne der Corporate Identity und einer gemeinsamen Leistungskultur unterstützt.Die Zufriedenheit der einzelnen Mitarbeitenden und die Förderung von Talenten ist uns ein zentrales Anliegen. Ein gutes Arbeitsklima soll unsere Fluktuationsanfälligkeit minimieren.

Behörden               
Ein aktiver Dialog zu den Behörden wird gesucht und gepflegt. Es sollen regelmässige Treffen für den Austausch von wichtigen Informationen stattfinden.                                                                                                                              

Öffentlichkeit
Mit gezielter schriftlicher Information und mit öffentlichen Anlässen wird der Kontakt zur Öffentlichkeit gepflegt.

Lieferanten
Wir arbeiten ausschließlich mit zuverlässigen Lieferanten zusammen, deren Produkte von bester Qualität sind. Es wird immer der direkte Dialog mit den Lieferanten gesucht. Die Durchführung von Massnahmen zur Bewertung und Überwachung der Lieferantenleistungen, angefangen bei der Phase der Auswahl in Bezug auf Wettbewerbsvorteile, Servicequalität, eventuelle gemeinsame strate­gische Weiterentwicklung, wirtschaftliche, soziale und umweltbezogene Nachhaltigkeit auch in der Beziehung mit dem Konzern sind uns wichtig.

Ressourcen 
Die personellen Kapazitäten, die Organisationsstruktur und die Infrastruktur werden regelmässig hinterfragt und bei Bedarf - im Rahmen der Möglichkeiten - angepasst.Wir sind uns bewusst, dass eine gute Arbeitsorganisation und eine verlässliche Leistungskultur die Aufgabenerfüllung erleichtert. Diese wird gepflegt mit der Sensibilisierung für eine konstruktive Zusammenarbeit, mit Wissens- und Erfahrungsaustausch und mit freiwilligen gemeinsamen Aktivitäten.Mit akt

Zwei bis drei aktuelle Qualitätsschwerpunkte

Update und Verbesserung Qualitätsmanagementsystem
Im Frühling wurde vom Qualitätsmanagement und Dokumentenlenkungssystem ein Update auf die neuste Version vorgenommen. Dies war von zentraler Bedeutung, da die Handhabung für die Mitarbeitenden einfacher wurde. Ausserdem stehen durch neuen, verbesserten Strukturen und Suchfunktionen die im Arbeitsalltag benötigten Unterlagen schneller zur Verfügung.

Audits
In der Privatklinik Bethanien wurde durch das BAG ein Audit bei der Dosimetrierung durchgeführt. Durch die vom BAG vorgeschlagenen und nachfolgend ausgeführten Massnahmen konnte die Sicherheit der Mitarbeitenden im Bereich OP weiter verbessert werden. Es wurden ausserdem interne Audits durchgeführt. So wurden unter anderem die Bettendisposition, die Qualitätsmanagement-Prozesse sowie der Prozess Ärzte-Akkreditierung geprüft.

Patientenzufriedenheit
Die Privatklinik Bethanien legt einen grossen Wert auf die Zufriedenheit der Patienten. Regelmässig finden interne und externe Patientenbefragungen statt. Daraus werden wenn nötig Massnahmen und Handlungsfelder abgeleitet.

Messgrössen:
Neben den Zufriedenheits-Befragungen nahm die Privatklinik Bethanien an diversen Qualitätsmessungen des Nationalen Vereins für Qualitätsentwicklung in Spitälern und Kliniken (ANQ) sowie an der Nationalen Erhebung der postoperativen Wundinfekte durch Swissnoso teil. Ebenso werden alle Höft- und Knieimplantate im Siris-Implantateregister erfasst.

Ressourcen für das Qualitätsmangement
Mitte Jahr wurden die Stellenprozente für den Bereich Qualitätsmanagement auf 100% erhöht.

Erreichte Qualitätsziele

Zufriedenheits-Messung der Belegärzte
Im Herbst wurden die Belegärzte bezüglich Ihrer Zufriedenheit mit der Privatklinik Bethanien. In einem ausführlichen Fragebogen wurden sie zum Beispiel zum Thema Infrastruktur, Zusammenarbeit, Image, Beurteilung der Pflegequalität der Klinik und weiteren Themen detailliert befragt. Gespickt mit Verbesserungspotential ist das Ergebnis sehr positiv ausgefallen.

Zufriedenheit der Patienten - interne Befragung
Alle Patienten erhalten am Ende Ihres Aufenthaltes in der Privatklinik Bethanien einen Fragebogen, auf dem sie ihren Aufenthalt bewerten können. Im stationären Bereich würden 98% der Patienten für einen allfälligen weiteren stationären Aufenthalt die Privatklinik Bethanien wählen. Die besten Werte wurden in den Bereichen Qualität der Behandlung sowie der Visiten durch den behandelnden Arzt mit je 90% "sehr gut"-Bewertungen erzielt.
Im ambulanten Bereich kommt ein angepasster Fragebogen zum Einsatz. Hier zeichnet sich jedoch ein ähnlich gutes Bild: sogar 99% der Patienten würden sich wieder für unsere Klinik entscheiden. Die höchsten Zufreiedenehits-Werte konnten bei "fortlaufende Information durch die Pflege" mit 94% "sehr gut"-Bewertungen und bei der Betreuung durch das Pflegepersonal, bei dem sogar 98% das Prädikat "sehr gut" abgaben, gemessen werden.

Zufriedenheit der Patienten - externe Befragung
Auch im Jahr 2017 führte die Privatklinik Bethanien eine Patientenbefragung mit der externen Befragungsstelle mecon durch. Die Befragung dient der Vergleichbarkeit mit den anderen SLH-Kliniken und weiteren Spitälern. Pro Quartal wurden 200 Patientinnen und Patienten befragt. Die Rückmeldungen unserer Patienten sind wichtig und liefern wertvolle Informationen, wie wir den Aufnethalt für unsere Patienten stetig verbessern können.

Qualitätsentwicklung in den kommenden Jahren

Ein wichtiger Pfeiler für die Qualitätsenticklung in der Privatklinik Bethanien (und auch der Privatklinik Lindberg) ist die neu geschaffene regionale Struktur innerhalb von Swiss Medical Network. Da die Privatkliniken Bethanien und Lindberg noch stärker zusammen arbeiten werden, wird die Nutzung von Synergien verstärkt und kann von einander gelernt werden, was die Qualität für unsere Patienten weiter verbessern wird.

Neben den "regionalen Zielen" werden auch weitere Ziele verfolgt:

Förderung der Verbesserungsvorschläg von Mitarbeitenden
Die Mitarbeitenden sind ein wertvolles Gut um systematische Fehler und Schwächen in den Prozessen und im Klinik-Alltag aufzudecken. Durch Mitarbeiter-Schulungen zum Thema Qualitätsmanagement wird dieses Potential gefördert und stärker in den kontinuierlichen Verbesserungsprozess eingebaut.

Aktives Leben des CIRS
Innerhalb der Klinik soll das CIRS weiterhin aktiv gelebt werden, so dass kritische Ereignisse erfasst und analysiert werden können, um daraus wichtige Erkenntnisse abzuleiten.

Stetige Verbesserung der Patientenzufriedenheit
Auch in diesem Jahr führt die Privatklinik Bethanien zusammen mit dem externen Partner mecon eine Patienunzufriedenheitbefragung durch. Zudem wird viel Wert auf die Ergebnisse der internen Feedbackfragebögen gelegt. Kombiniert mit den Verbesserungsvorschlägen und CIRS-Fällen der Mitarbeitenden ist es möglich den Spitalaufenthalt für unsere Patienten weiter zu verbessern.

Durchführung von einer bestimmten Anzahl internen und externen Audits
Auf die bevorstehenden ISO 9001:2015 Zertifizierung und SLH-Rezertifizierung bereitet sich die Privatklinik Bethanien intensiv
vor. Zum einen ist es wichtig, dass die internen Dokumente aktuell gehalten sind und zum anderen werden dank interner und externer Audits auch die internen Prozesse genauer analysiert. Auch in diesem Jahr nimmt sich das interne Auditteam wieder ein Dutzend Prozesse vor.

Erstellen der SLH Excellence Profile
Nebst dem umfassenden Kriterienkatalog muss ein SLH-Mitglied jährlich auch ein Excellence Profil erarbeiten. Nachdem im vergangen Jahr das interne Patientenmanagement das Theam war, ist es 2018 Kommunikation mit Patienten und Angehörigen.

Organisation des Qualitätsmanagements

Das Qualitätsmanagement ist als Stabsfunktion direkt der Geschäftsleitung unterstellt.

Für das Qualitätsmanagement stehen insgesamt 80 - 100% Stellenprozente zur Verfügung.

Qualitätsindikatoren ANQ

Im Nationalen Verein für Qualitätsentwicklung in Spitäler und Kliniken (ANQ) sind der Spitalverband H+, die Kantone, der Verband der Krankenkassen santésuisse und die eidgenössischen Sozialversicherer vertreten. Zweck des ANQ ist die Koordination und Durchführung von Massnahmen in der Qualitätsentwicklung auf nationaler Ebene, insbesondere die einheitliche Umsetzung von Ergebnisqualitäts-Messungen in Spitälern und Kliniken, mit dem Ziel, die Qualität zu dokumentieren, weiterzuentwickeln und zu verbessern.

Chancen und Grenzen der ANQ-Qualitätsmessungen

Weitere Informationen finden Sie in den Spital-Qualitätsberichten und auf www.anq.ch.

  • Akutsomatik
  • Rehabilitation

Nationale Qualitätsmessungen

Unser Betrieb hat im Jahr 2017 an folgenden nationalen Qualitätsmessungen teilgenommen:

Akutsomatik
Nationale Patientenbefragung in der Akutsomatik
Nationale Auswertung der potentiell vermeidbaren Rehospitalisationen
Nationale Auswertung der potentiell vermeidbaren Reoperationen
Nationale Erhebung der postoperativen Wundinfekte
Nationale Prävalenzmessung Sturz
Prävalenzmessung Dekubitus

Eigene Qualitätsmessungen

Unser Betrieb hat im Jahr 2017 folgende zusätzliche Qualitätsmessungen durchgeführt:

Spitaleigene Befragungen
Ihre Meinung ist uns wichtig
Mecon
Belegarztbefragung
Spitaleigene Messungen
Eigene Sturzmessung

Übersicht über laufende Qualitätsaktivitäten und -Projekte

Zertifizierungen und angewendete Normen / Standards

Angewendete Norm Bereich, der mit Norm / Standard arbeitet Jahr der ersten Zertifizierung Jahr der letzten Rezertifizierung Bemerkungen
Swiss Leading Hospitals (SLH) ganze Klinik 2011 2015

Registerübersicht

Bezeichnung Fachrichtungen Betreiberorganisation Seit
SIRIS
Schweizerisches Implantatregister
Orthopädische Chirurgie Stiftung für Qualitätssicherung in der Implantationsmedizin
www.siris-implant.ch
2016